Geprüfte Sicherheit: PRCD‑S pro von Kopp erhält weltweit anerkanntes GS-Zeichen

Geprüf­te Sicher­heit: PRCD‑S pro von Kopp erhält welt­weit aner­kann­tes GS-Zeichen

(Kahl am Main, Dezem­ber 2021) Kopps orts­ver­än­der­li­che Per­so­nen­schutz­ein­rich­tung PRCD‑S pro vom Typ 1962.30 hat das GS-Zei­chen erhal­ten. Das Sicher­heits­zei­chen gilt als füh­rend in Euro­pa und wird welt­weit aner­kannt. Damit unter­streicht die Hein­rich Kopp GmbH, Her­stel­ler für Elek­tro­tech­nik mit Sitz in Kahl am Main (Bay­ern), nicht nur den Sicher­heits­an­spruch an die eige­nen Pro­duk­te, son­dern erhöht für die Anwen­der auch das Ange­bot an zer­ti­fi­zier­ten Schutz­mög­lich­kei­ten. Denn sofern aus­ge­stat­tet mit dem GS-Zei­chen, för­dert die Berufs­ge­nos­sen­schaft Bau (BG Bau) den Erwerb orts­ver­än­der­li­cher Per­so­nen­schutz­ge­rä­te, mit denen sich mög­li­che Elek­troun­fäl­le durch feh­ler­haf­te Elek­tro­in­stal­la­tio­nen redu­zie­ren lassen.

Orts­ver­än­der­li­che Per­so­nen­schutz­ein­rich­tun­gen, auch bekannt als mobi­le Per­so­nen­schutz­ge­rä­te oder kurz PRCD‑S, wer­den zwi­schen Steck­do­se und elek­tri­schem Betriebs­mit­tel ver­wen­det. Sie prü­fen, ob der Schutz­lei­ter ord­nungs­ge­mäß ange­schlos­sen und span­nungs­frei ist, und las­sen sich nur bei aus­rei­chend nied­ri­gem Wider­stands­wert des Schutz­lei­ters ein­schal­ten. Beim Auf­tre­ten eines Feh­lers unter­bre­chen die Gerä­te den Strom­kreis auto­ma­tisch inner­halb weni­ger Mil­li­se­kun­den und ver­hin­dern so einen even­tu­el­len Stromschlag.

För­de­run­gen für BG Bau-Mitglieder

Das macht den Ein­satz von PRCD‑S etwa auf Bau- und Mon­ta­ge­stel­len zu unver­zicht­ba­ren Hel­fern, da der Zustand der Steck­do­sen vor Ort in der Regel unbe­kannt ist. Zudem for­dern und emp­feh­len die Deut­sche Gesetz­li­che Unfall­ver­si­che­rung (DGUV) und die BG Bau das Ergrei­fen ent­spre­chen­der Schutz­maß­nah­men. Letz­te­re för­dert für ihre Mit­glie­der den Kauf eines PRCD‑S pro, Typ 1962.30, von Kopp, da die­ser nach ein­ge­hen­der Prü­fung alle Sicher­heits­an­for­de­run­gen nach § 21 des Pro­dukt­si­cher­heits­ge­set­zes (ProdSG) erfüllt. Infor­ma­tio­nen und Kon­di­tio­nen zur För­de­rung durch die BG Bau sind auf die­ser Web­sei­te zu finden:

https://www.bgbau.de/

GS-Zei­chen mit inter­na­tio­na­ler Anerkennung

Das GS-Zei­chen wur­de 1977 von der DGUV ein­ge­führt und gilt als das füh­ren­de Sicher­heits­zei­chen in Euro­pa. Vor­aus­set­zung für die Ver­ga­be des GS-Zer­ti­fi­kats, das das Anbrin­gen des GS-Zei­chens geneh­migt, ist die Über­prü­fung eines Bau­mus­ters nach §21 Abs. 1 ProdSG durch eine zuge­las­se­ne, unab­hän­gi­ge Prüf- und Zer­ti­fi­zie­rungs-stel­le – und der anschlie­ßen­de Abgleich mit in Umlauf gebrach­ten Serienprodukten.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum PRCD‑S pro von Kopp sind auch unter www.kopp.eu/prcd-s-pro/ abrufbar.

Über die Hein­rich Kopp GmbH:

Mit über 7.000 Arti­keln gehört die Hein­rich Kopp GmbH (Kahl am Main, Bay­ern) zu den füh­ren-den deut­schen Her­stel­lern elek­tro­tech­ni­scher Pro­duk­te und Kom­po­nen­ten für den Fach­han­del und für den Ein­zel­han­del. Das Sor­ti­ment, das die Seg­men­te Pro­fes­sio­nal und Do it yourself umfasst, reicht von klas­si­schen Ste­cker- und Schal­t­erpro­gram­men über Dim­mer und Bewe­gungs­mel­der bis hin zu inno­va­ti­ven Home-Auto­ma­ti­on- und Gebäu­de­ma­nage­ment-Sys­te­men und mobi­len Per­so­nen­schutz­schal­tern. Das Unter­neh­men ver­treibt sei­ne Pro­duk­te sowohl in zahl­rei­chen euro­päi­schen Län­dern als auch welt­weit und unter­hält neben der Zen­tra­le drei wei­te­re Stand­or­te. Ins­ge­samt beschäf­tigt Kopp 550 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter, dar­un­ter 300 am Stamm­sitz in Kahl. Qua­li­tät hat bei Kopp höchs­te Prio­ri­tät, des­halb lässt sich das Unter­neh­men bereits seit 1993 frei­wil­lig nach DIN ISO 9001:2015 prü­fen und zer­ti­fi­zie­ren, ist seit nahe­zu 50 Jah­ren Mit­glied der Deut­schen Gesell­schaft für Qua­li­tät e. V. und gewährt eine 20-jäh­ri­ge Garan­tie auf Schal­t­erpro­gram­me. Auch Nach­hal­tig­keit ist von jeher wich­ti­ger Bestand­teil der Unter­neh­mens­phi­lo­so­phie. So wur­de Kopp bereits mehr­fach für sei­ne Maß­nah­men zur Reduk­ti­on des Koh­len­stoff­di­oxid­aus­sto­ßes und im Bereich Res­sour­cen­ein­spa­rung (Recy­cling) aus­ge­zeich­net und zer­ti­fi­ziert. Geschäfts­füh­rer sind Ste­phan Dörr­schuck und Mar­kus Hornung.

Pres­se­mit­tei­lung als PDF herunterladen

Bild­ma­te­ri­al herunterladen