Geld und Energie sparen durch Smart Lighting

In der dunk­le­ren Jah­res­zeit spielt das The­ma Beleuch­tung eine beson­ders wich­ti­ge Rol­le – ob mit Blick auf Wohn­kom­fort oder aber im ener­ge­ti­schen Sin­ne. Denn immer­hin zehn Pro­zent der Ener­gie­kos­ten eines Haus­halts gehen auf das Kon­to von Licht. Mit Hil­fe eines Smart Ligh­t­ing-Kon­zepts las­sen sich Kos­ten sen­ken und der Wohn­kom­fort erhöhen.

Im Herbst und Win­ter wird es spä­ter hell und frü­her dun­kel als im rest­li­chen Jahr. Den Wohn­kom­fort durch Beleuch­tung zu stei­gern sowie Ener­gie und Kos­ten zu spa­ren, gerät jetzt beson­ders in den Fokus der Bewoh­ner. Hier tritt Smart Ligh­t­ing auf den Plan: Dank des Kon­zepts intel­li­gen­ter, ver­netz­ter Beleuch­tung lässt sich Licht so ein­set­zen, dass in die­sen Berei­chen eine hohe Effi­zi­enz erreicht wer­den kann.

Zur rich­ti­gen Zeit am rich­ti­gen Ort dank Smart Lighting

Beim Smart Ligh­t­ing-Kon­zept leuch­ten die Lam­pen nur dann, wenn sie wirk­lich benö­tigt wer­den. So wird im Flur oder vor der Haus­tür im Zusam­men­spiel mit Sen­so­ren dafür gesorgt, dass das Licht erst angeht, wenn eine Per­son regis­triert wird. Wäh­rend man also nicht im Dun­keln nach dem Haus­schlüs­sel suchen muss, wer­den gleich­zei­tig Ener­gie­kos­ten eingespart.

Alles im Griff mit Smart Lighting

Ob gedimmt oder mit vol­ler Leucht­stär­ke: In den dunk­len Mona­ten lässt man oft vie­le Lam­pen bren­nen, um für ein gemüt­li­ches Ambi­en­te zu sor­gen. Wird es Zeit, ins Bett zu gehen, müs­sen die­se jedoch alle ein­zeln aus­ge­schal­tet wer­den. Dank Smart Ligh­t­ing über­nimmt das ein ein­zel­ner Befehl – ganz zen­tral von einem Ort aus. Dafür eig­nen sich vor­pro­gram­mier­te Licht-Sze­na­ri­en, die mit­tels einer App über Smart­pho­ne oder Tablet aus­ge­löst wer­den können.

Im gemüt­li­chen Bett ange­kom­men, ist es für vie­le ein Ritu­al, ein paar Buch­sei­ten zu lesen. Fal­len dabei die Augen zu, bevor das Licht gelöscht wur­de, kann man sich auf das Smart Ligh­t­ing-Sys­tem ver­las­sen. Dank die­sem leuch­tet die Nacht-tisch­lam­pe nicht die gan­ze Nacht über, son­dern wird zu einer vor­de­fi­nier­ten Zeit auto­ma­tisch ausgeschaltet.

Smart Ligh­t­ing für jedermann

Umrüs­ten auf Smart Ligh­t­ing kann man mit den Pro­duk­ten von Kopp. Das Funk-sys­tem Free-Con­trol steu­ert dabei ver­schie­de­ne Kom­po­nen­ten. In Ver­bin­dung mit einem Gate­way Mini kön­nen die Anwen­dun­gen zum Smart Home aus­ge­baut und über eine App gesteu­ert werden.

Neben der Stei­ge­rung der Ener­gie­ef­fi­zi­enz und des Wohn­kom­forts, zahlt Smart Ligh­t­ing auf den Fak­tor Sicher­heit im Zuhau­se ein. Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen zum The­ma fin­den sich hier zum nach­le­sen.