Weltweit den richtigen Anschluss haben

Reiseadapter – Weltweit den richtigen Anschluss haben

Wenn Sie mit elek­tro­ni­schen Gerä­ten in den Urlaub oder auf Geschäfts­rei­se fah­ren, sind Rei­se­ad­ap­ter ein uner­setz­li­cher Beglei­ter. Bei den zahl­rei­chen unter­schied­li­chen Ste­cker­ty­pen und Netz­span­nun­gen auf der Welt wer­den Sie mit hoher Wahr­schein­lich­keit einen sol­chen Zwi­schen­ste­cker brau­chen. Selbst in Euro­pa kann die­ser nötig sein. Wor­auf Sie ach­ten soll­ten, bevor Sie irgend­ei­nen Rei­se­ste­cker in Ihren Kof­fer packen, erfah­ren Sie hier.

Reiseadapter sind Allzweckwerkzeuge

Bei der Wahl des rich­ti­gen Adap­ters ist in ers­ter Linie dar­auf zu ach­ten, dass die­ser in die Steck­do­se des Rei­se­lan­des passt. Eine Über­sicht über die unter­schied­li­chen Ste­cker­ty­pen fin­den Sie am Ende die­ses Arti­kels. Unab­hän­gig davon gibt es ein paar grund­sätz­li­che Details, die Ihnen vor dem Kauf eines Rei­se­ste­ckers bewusst sein sollten.

1. Möch­te ich einen Schutz­kon­takt­steck­do­se-Ste­cker anschließen?

Nicht jeder Adap­ter für den Rei­se­be­darf ist für Schutz­kon­takt­ste­cker aus­ge­legt, die mit einem geer­de­ten Schutz­lei­ter Feh­ler­strö­me und elek­tri­sche Schlä­ge ver­hin­dern. Die Schutz­klas­se II besitzt aus­rei­chend Iso­lie­rung für die siche­re Ver­wen­dung von Klein­ge­rä­ten. Wenn Sie aller­dings ver­brauchs­star­ke Gerä­te anschlie­ßen wol­len, legen Sie sich zur Sicher­heit einen Rei­se­ad­ap­ter für Schutz­kon­takt-Ste­cker zu.

2. Wel­che Form soll der Adap­ter haben?

Hier gibt es zwei Vari­an­ten: Rei­se­ste­cker für genau einen ande­ren Ste­cker­typ oder Adap­ter für meh­re­re Stan­dards. Bei den Mul­tiste­ckern kön­nen Sie noch zwi­schen fest­ste­hen­den oder aus­schieb­ba­ren Ste­ckern wäh­len. Da die Vari­an­ten tech­nisch iden­tisch sind, ist es eine Fra­ge des Geschmacks und der Handhabung.

3. Wel­che Span­nung braucht mein Gerät?

Die meis­ten Rei­se­ad­ap­ter kön­nen nicht als Trans­for­ma­tor ein­ge­setzt wer­den und elek­tri­sche Span­nun­gen umwan­deln. Wenn Sie emp­find­li­che Elek­tro­nik anschlie­ßen möch­ten, die nicht für die Netz­span­nung frem­der Län­der aus­ge­legt sind, las­sen Sie sich unbe­dingt von einem Fach­mann beraten.

Übri­gens: Nicht nur für die eige­ne Elek­tro­nik im Rei­se­land sind sol­che Adap­ter wich­tig, son­dern auch umge­kehrt. Wenn Sie elek­tri­sche Gerä­te im Aus­land kau­fen, den­ken Sie auch dar­an, wie Sie die­se zuhau­se anschlie­ßen wollen..

Die Steckverbindungen der beliebtesten Reiseländer

Typ A und B

In Nord- und Mit­tel­ame­ri­ka sowie Japan sind Steck­ver­bin­dun­gen von Typ A und B der Stan­dard. Typ B hat im Gegen­satz zu sei­nem Vor­gän­ger einen Schutz­lei­ter­kon­takt, der den Ste­cker ver­po­lungs­si­cher macht.

Plug von Samu­el M. Living­ston, CC BY 2.0

Typ C

Den soge­nann­ten Euro­ste­cker kön­nen Sie in Euro­pa fast über­all nut­zen. Aus­nah­men sind nur das Ver­ei­nig­te König­reich, Irland, Mal­ta und Zypern. Er besitzt kei­nen Schutz­lei­ter und schützt daher nicht gegen Feh­ler­strö­me und vor elek­tri­schen Schlägen.

Typ D

Für Län­der wie Indi­en, Paki­stan, Ban­gla­desch und Sri Lan­ka benö­ti­gen Sie Ste­cker mit dem Typ D.

Typ E und F

Der bekann­te Schutz­kon­takt­ste­cker von Typ F passt in Steck­do­sen in Deutsch­land, Tei­len Skan­di­na­vi­ens, Spa­ni­en, Russ­land und dem Bal­kan. Die aktu­el­len Typ-E-Ste­cker, die beson­ders in Frank­reich genutzt wer­den, sind heu­te mit Typ-F-Steck­do­sen kom­pa­ti­bel, so dass Sie bei einer Rei­se ins Nach­bar­land auf einen Rei­se­ad­ap­ter ver­zich­ten können.

AC power plug/socket von espen­so­r­vik, CC BY 2.0

Typ G

Groß­bri­tan­ni­en, Irland und Mal­ta nut­zen die­sen Ste­cker­typ. Auch in Hong­kong und dem indi­schen Sub­kon­ti­nent ist der soge­nann­te „Com­mon­wealth-Ste­cker“ verbreitet.

Typ M

Der drei­po­li­ge Ste­cker ist in Süd­afri­ka, Nami­bia und Mosam­bik gän­gig und hat einen ein­ge­bau­ten Ver­po­lungs­schutz. Das Ver­tau­schen von Polen ist damit unmög­lich, was für Gerät mit Gleich­span­nung und bestimm­te Wech­sel­span­nungs­ge­rä­ten wie Dreh­strom­mo­to­ren wich­tig ist.

Typ I

Wenn Sie nach Aus­tra­li­en, Neu­see­land, Chi­na oder Argen­ti­ni­en rei­sen möch­ten, soll­te Ihr Rei­se­ad­ap­ter die­sen Ste­cker von Typ I unterstützen.

socket_outlet von Ali­kai, CC BY 2.0

Mit einem Mul­tiste­cker haben Sie den kla­ren Vor­teil, für die belieb­tes­ten Rei­se­zie­le einen ent­spre­chen­den Anschluss zu besit­zen. Um ganz sicher zu gehen, kön­nen Sie hier alle gän­gi­gen Netz­span­nun­gen und Steck­ver­bin­dun­gen der Welt vor Ihrer Rei­se überprüfen.

Gra­fik kann auch ein­ge­bet­tet werden:

Quel­le: Mar­co Polo