Weihnachtsbeleuchtung im Fokus – Clever sein, Kopp einschalten!

Aktu­el­le The­men, span­nen­de Trends und star­ke Mei­nun­gen: Ste­phan Dörr­schuck, CEO von Kopp, gibt Ihnen mit sei­ner Kolum­ne „Dörr­schucks Noti­zen“ jeden Monat exklu­si­ve Ein­bli­cke in das Herz der Elek­tro­bran­che. Sein The­ma heu­te: Ener­gie­ma­nage­ment in der Weihnachtszeit.

„Sind die Lich­ter ange­zün­det, rings ist jeder Raum erhellt…“, heißt es in einem älte­ren Weih­nachts­lied. Und genau das lie­ben vie­le Men­schen an der Advents­zeit: Tan­nen­baum­be­leuch­tung, Schwipp­bö­gen und Her­ren­hu­ther Ster­ne zie­ren die Zim­mer, leuch­ten­de Ren­tie­re, blin­ken­de Lich­ter­ket­ten oder – seit eini­gen Jah­ren ver­mehrt zu beob­ach­ten – weih­nacht­li­che Laser-Pro­jek­tio­nen den Gar­ten oder Bal­kon. So schön und fest­lich die Beleuch­tung auch aus­sieht – sie treibt den Strom­ver­brauch in die Höhe. In Anbe­tracht der aktu­el­len Ener­gie­preis­ent­wick­lun­gen macht es daher durch­aus Sinn, das Ener­gie­ma­nage­ment beson­ders zur Weih­nachts­zeit im Auge zu haben. Wir bei Kopp sind der Mei­nung, dass dabei nie­mand auf sei­ne Lieb­lings­be­leuch­tung ver­zich­ten soll­te, und bie­ten daher eine gan­ze Rei­he von Pro­duk­ten an, die beim cle­ve­ren Ener­gie­ma­nage­ment behilf­lich sind.

Cle­ve­re Basics: Steck­do­sen­leis­ten und Zeitschaltuhren

In vie­len Wohn­zim­mern wird spä­tes­tens mit dem Tan­nen­baum min­des­tens eine zusätz­li­che Steck­do­sen­leis­te ange­schlos­sen. Wer hier ein Modell mit Schal­ter wählt, kann unkom­pli­ziert alle dar­an geknüpf­ten Leucht­mit­tel zusam­men per Knopf­druck ein- und aus­schal­ten. Wer nicht stän­dig den Schal­ter suchen oder hin­ter den piek­si­gen Tan­nen­baum grei­fen möch­te, kann hin­ge­gen auf eine Zeit­schalt­uhr zurück­grei­fen, die nach Ablauf der gewünsch­ten Dau­er den Strom­fluss von allei­ne unter­bricht. Auch für den Gar­ten gibt es Lösun­gen: Out­door-geeig­ne­te Ener­gie­sta­tio­nen mit inte­grier­ten Zeit­schalt­uh­ren sor­gen selbst bei Feuch­tig­keit und Käl­te für eine siche­re und indi­vi­du­ell steu­er­ba­re Beleuch­tung im Freien.

Smar­tes Ener­gie­ma­nage­ment mit funk­ba­sier­ten Lösungen

Ihr Haus soll dann weih­nacht­lich erstrah­len, wenn Sie von der Arbeit heim­kom­men? Sie sind län­ger unter­wegs als gedacht und wol­len die Beleuch­tung erst spä­ter akti­vie­ren? Kein Pro­blem: Denn mitt­ler­wei­le kann der Ener­gie­ver­brauch auch digi­tal geplant und über­prüft wer­den. So bie­tet etwa unser Funk-Sys­tem Kopp Free-con­trol® die Mög­lich­keit, funk­ba­sier­te Schal­ter, Steck­do­sen oder Beleuch­tung remo­te zu steu­ern. Jedes Eigen­heim lässt sich unkom­pli­ziert mit dem Kopp Free-Con­trol-Sys­tem nach­rüs­ten, da bei­spiels­wei­se die Funk­schal­ter frei plat­zier­bar sind und kei­nen Netz­an­schluss benö­ti­gen – grö­ße­re Hand­werks­ar­bei­ten ent­fal­len also. Wer cle­ver ist, schal­tet Kopp ein bzw. aus und kann so unnö­ti­gen Ener­gie­ver­brauch redu­zie­ren, vor allem zu strom­in­ten­si­ven Zeiten.

Ein Smart-Home-Sys­tem – das per­fek­te Weihnachtsgeschenk!

Die­ser Gedan­ke gilt nicht nur zu Weih­nach­ten, daher soll­te jeder, der die Mög­lich­keit hat, über die Instal­la­ti­on eines funk­ba­sier­ten Smart-Home-Sys­tems nach­den­ken. Die Blue Con­trol-Sys­te­me von Kopp sind aus­fall­si­cher und nut­zen eine ein­fa­che, ver­schlüs­sel­te und dadurch siche­re Blue-tooth-mesh Funk­tech­no­lo­gie. Sie sind offen und sogar mit ande­ren Anbie­tern kom­pa­ti­bel, so dass sie mit belie­big vie­len ande­ren Kom­po­nen­ten erwei­tert wer­den kön­nen. Beson­ders sinn­voll ist ein sol­ches Sys­tem, wenn eine Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge und Strom­spei­cher ein­ge­bun­den wer­den, die die Ener­gie­kos­ten vor allem in Zei­ten von Home­of­fice, Elek­tro­mo­bi­li­tät und einer zuneh­men­den Zahl an Elek­tro­ge­rä­ten in den eige­nen vier Wän­den deut­lich sen­ken kön­nen. Solar­an­la­gen­be­sit­zer tra­gen zudem zu einer umwelt­freund­li­chen Ener­gie­ge­win­nung bei und unter­stüt­zen so den Kli­ma­schutz. Mit Blick auf per­ma­nent stei­gen­de Strom­kos­ten und auch zuneh­men­den Strom­ver­brauch wäre das zumin­dest eine sehr nach­hal­ti­ge und lang­fris­tig loh­nens­wer­te Geschenk­idee fürs Weih­nachts­fest. Posi­ti­ver Neben­ef­fekt: Sie wer­den in den nächs­ten Jah­ren kei­ne Pro­ble­me mehr haben, ande­ren Ihre Weih­nachts­wün­sche zu nen­nen, denn auf den Wunsch­zet­tel kom­men ein­fach wei­te­re Kom­po­nen­ten für Ihr ver­netz­tes Zuhause.

Damit wün­sche ich Ihnen alles Gute, fro­he Weih­nach­ten und einen guten Start ins neue Jahr!

Ihr Ste­phan Dörrschuck