Kopp integriert Nickel-Metallhydrid-Speicher für Photovoltaik ins Smart-Home

Der Elektrotechnik-Anbieter Kopp und der schwedische Speicherhersteller Nilar stellen auf der ees Europe eine gemeinsam entwickelte Batterielösung für Solaranlagen vor.

Die Unternehmen betonen besonders die Sicherheit. Der Nickel-Metallhydrid-Speicher für Photovoltaik-Systeme enthält keine brennbaren Elektrolyte. Er sei der einzige Speicher „seiner Art“, der nicht auf Lithium-Ionen-Technologie setze. Das ist in zweierlei Hinsicht missverständlich. Vor dem Boom der Lithium-Ionen-Akkus waren in der Solarbranche nämlich Bleiakkus üblich, von denen auch etliche noch im Einsatz sein dürften. Mit den heutigen voll integrierten Speichersystemen waren die Bleiakkus aber tatsächlich noch nicht zu vergleichen. Doch auch in moderenen Speicher ist die Lithium-Ionen-Technologie nicht allein. In den Beneluxstaaten und Skandinavien bieten Nilar und der Wechselrichterhersteller Kostal nämlich auch schon ein Nickel-Metallhydrid-System an. Kopp startet dagegen den Vertrieb im deutschsprachigen Raum.
15 Jahre Garantie auf Speichersystem

Ihren gemeinsam entwickelten Photovoltaik-Speicher auf Basis der Nickel-Metallhydrid-Technologie zeigen Kopp und Nilar auf der ees Europe in München. Es handelt sich um ein Heimspeicher-System mit einer nutzbaren Kapazität von 5,76 kWh. Zum Paket gehört auch ein Wechselrichter von Kostal. Das Speichersystem sei ab sofort ab Lager lieferbar. Kopp gibt auf das Produkt eine Garantie von 15 Jahren. […]

Lesen Sie hier mehr.