Winterzeit, Kuschelzeit. Der Wintergarten hat jetzt ebenso Hochsaison wie der prasselnde Kamin oder das behagliche Sofa. Und wer möchte, muss an besagten Orten noch nicht einmal auf Strom für Smartphone oder Tablet verzichten – dank elektrifizierter Möbel. Denn nicht in allen Räumen sind genügend Steckdosen in direkter Nähe verfügbar. Ob im Wintergarten oder beispielsweise auch in Lofts oder Altbauten.

Elektrifizierte Möbel sind im Trend. Dabei werden Schreibtische, Küchenarbeits-platten oder –inseln, Sessel, Sofas oder Multimedia-Möbel mit einem Strom- oder USB-Anschluss ausgestattet. Auf diese Weise ist der Strom immer und überall verfügbar, wo er gebraucht wird. Und das ganz ohne lästige Verlängerungskabel oder Mehrfachstecker, die unansehnlich sind, Platz rauben und sogar zu gefährlichen Stolperfallen werden können. Die unterschiedlichen Steckdosen und USB-Anschlüsse von Kopp bieten dabei jede Menge Einsatzmöglichkeiten.

Bei einer freistehenden Kücheninsel sind elektrifizierte Arbeitsplatten fast schon ein Muss, da keine Wände in der Nähe sind. Wer möchte schon den Stabmixer, mit dem die Suppe auf dem Herd püriert wird, umständlich an ein Verlängerungskabel anschließen? Einen praktischen Schutz vor Flüssigkeiten und Staub bieten zudem die Verschlüsse, mit denen die Produkte von Kopp ausgestattet sind. Das ist vor allem in Küchen ein wichtiger Sicherheitsaspekt.
Visuell überzeugen vor allem versenkbare und verdeckte Anschlüsse. Diese bieten für diejenigen Verbraucher interessante Möglichkeiten, die Wert auf eine cleane Ästhetik legen.
Eine genaue Planung der Elektroinstallation ist besonders in Wohnungen wichtig, in denen nur wenige Wände für Stromanschlüsse vorhanden sind – wie beispielsweise in einem Wintergarten oder in Lofts. Eine moderne Lösung sind elektrifizierte Möbel: Eine aufwändige Installation, wie das Aufstemmen von Wänden, um eine neue Steckdose anzulegen, entfällt.