Intelligent einrichten mit Smart Home

In Zei­ten der zuneh­men­den Tech­ni­sie­rung unse­res All­tags wer­den auch ein­fa­che Licht­schal­ter und die Steue­rung der Ste­reo­an­la­ge digi­tal. Aus einer ein­fa­chen Woh­nung wird so heu­te schnell ein voll aus­ge­stat­te­tes Smart Home. Wenn Sie sich ger­ne smart ein­rich­ten wol­len, bis­her aber noch gezö­gert haben, nut­zen Sie die­se Ein­rich­tungs­tipps als Inspi­ra­ti­on für ihr per­sön­li­ches Zuhau­se von morgen.

Die zen­tra­le Steuerungseinheit

Smart Home, Home Auto­ma­ti­on oder intel­li­gen­tes Woh­nen sind ähn­li­che Bezeich­nun­gen für das glei­che Prin­zip: die moder­ne Ver­net­zung der Haus­tech­nik. Damit die elek­tri­schen Gerä­te mit­ein­an­der inter­agie­ren und die Bewoh­ner sie steu­ern kön­nen, brau­chen Sie eine zen­tra­le Anlauf­stel­le. Von die­sem Smart Home Gate­way steu­ern Sie dann alle erdenk­li­chen elek­tri­schen Sys­te­me in Ihrem Zuhau­se. Das Gate­way – in der Regel in Form einer klei­nen Box – wird an das häus­li­che WLan ange­schlos­sen. Es kann via Inter­net, Infra­rot oder Funk-Sys­tem mit der Gebäu­de­tech­nik ver­netzt wer­den und ist fast belie­big erweiterbar.

Wich­tig: Wenn Sie sich smart ein­rich­ten wol­len, ach­ten Sie unbe­dingt auf die Kom­pa­ti­bi­li­tät aller Bau­stei­ne mit die­ser Zen­tral­ein­heit. Sie ist das Herz­stück Ihres Smart Homes.

Smart ein­rich­ten mit intel­li­gen­ter Technik

Natür­lich müs­sen Sie zunächst die jewei­li­ge Smart-Home-Tech­nik instal­lie­ren. Doch ver­netz­te Fern­se­her oder Funk­licht­schal­ter sind schnell und pro­blem­los ange­schlos­sen. Gerä­te mit inte­grier­tem WLan-Kom­po­nen­ten kön­nen Sie ein­fach über das Heim­netz ver­bin­den. Die Umrüs­tung von Licht­schal­tern auf Funk­schal­ter ist eben­falls sehr sim­pel und funk­tio­niert so, wie Sie auch einen nor­ma­len Licht­schal­ter instal­lie­ren. Ach­ten Sie auch hier unbe­dingt auf die Sicher­heits­re­geln für das Arbei­ten an elek­tri­schen Anlagen.

Steue­rung per Smartphone

Es gibt kaum ein Gerät, dass Sie nicht in Ihrem Smart Home ansteu­ern kön­nen. Mit mar­ken­über­grei­fen­de Lösun­gen wie dem Con­rad Con­nect sind Sie im Vor­teil, da Sie so die unter­schied­lichs­ten Gerä­te und Mar­ken kom­bi­nie­ren kön­nen. Wenn Sie sich smart ein­rich­ten, steu­ern Sie die gewünsch­ten Kom­po­nen­ten über eine zen­tra­le App.

Über das Smart­pho­ne haben Sie nun Zugriff auf die instal­lier­ten Gerä­te und kön­nen die gesam­te Haus­tech­nik mit einem Klick bedie­nen: Dre­hen Sie die Hei­zung auf, steu­ern Sie die Funk­licht­schal­ter oder regeln Sie das Heim­ki­no­sys­tem nur mit Ihrem Smart­pho­ne in der Hand. Mit One-Touch-Ges­ten und eige­nen Pro­gram­mie­run­gen kön­nen Sie sich auch ganz indi­vi­du­el­le Sze­na­ri­en aus­den­ken und im Hand­um­dre­hen ansteuern.

Nie zuvor war intel­li­gen­tes Woh­nen so einfach.