Halbzellen-Module in vier Ausführungen neu im Programm

Der Elek­tro­technik­her­stel­ler Kopp hat sei­ne ers­ten Pho­to­vol­ta­ik­mo­du­le aus eige­ner Ent­wick­lung und Her­stel­lung auf den Markt gebracht. Zur Aus­wahl ste­hen vier Model­le, die bis zu 530 Watt Peak errei­chen kön­nen und wider­stands­fä­hig gegen Wet­ter­ein­flüs­se sind.

Alle vier neu­en Pho­to­vol­ta­ik­mo­du­le 375-BMB-HV, 400-BMD-HV; 445-BMA-HV und 530-BMA-HV sind nach Anga­ben des Her­stel­lers Kopp TÜV-zer­ti­fi­ziert. Jedes Modul wird dar­über hin­aus einem drei­fa­chen EL-Test unter­zo­gen und erfüllt somit hohe Qua­li­täts­si­che­rungs­an­for­de­run­gen. Egal ob Hagel, Sand, Säu­re oder Lau­ge, Wind­last oder Schnee­last – sowohl Mate­ri­al als auch Ver­ar­bei­tung hal­ten anspruchs­vol­len Bedin­gun­gen stand, dar­auf gibt Kopp eine 12-jäh­ri­ge Produktgarantie.

Des­wei­te­ren zeich­nen sich die Modu­le durch Wir­kungs­gra­de von über 20 Pro­zent und einer linea­ren Leis­tungs­ga­ran­tie von 25 Jah­ren auf 83 Pro­zent der Nenn­leis­tung aus. Die Pho­to­vol­ta­ik­mo­du­le mit einer Leis­tung von 375 Wp sind seit die­sem August bei Kopp erhält­lich. Wei­te­re Aus­füh­run­gen sol­len folgen. […]

Lesen Sie hier mehr.