Einbrecher mit Brechstange am Fenster

Sommerzeit, Urlaubszeit. Nach wie vor verreisen die meisten Deutschen am liebsten in den Sommermonaten. Während der Ferienzeit haben jedoch Einbrecher Hochkonjunktur: Jede Menge verwaister Häuser laden Diebe geradezu ein, auf Beutezug zu gehen. Sichern kann man sein Zuhause jedoch mit Smart Home-Technik.

Der beste Schutz gegen Einbrecher ist die Anwesenheit der Bewohner. Denn Diebe sind scheu und wollen auf gar keinen Fall von ihren Opfern entdeckt werden. Sind die Hausbesitzer jedoch auf Reisen, ist ihr Zuhause in der Regel unbewacht. Mit den Smart Home-Lösungen von Kopp lässt sich Anwesenheit mit ganzen Szenarien hervorragend vortäuschen.

Geräte aus der Ferne einschalten

Sei es der Fernseher, der abends regelmäßig läuft, das Licht, das zu diversen Zeiten eingeschaltet wird, oder Jalousien, die jeden Tag hoch- und runterfahren. Mit der HomeControl App lassen sich per Klick am Smartphone sämtliche verbundene Geräte vorprogrammieren und Tages-individuell ein- und wieder ausschalten.

Gefahren erkennen

Aber auch wenn sich Einbrecher bereits am Haus zu schaffen machen, suchen sie das Weite, sobald sie gestört werden. Dank Sensoren an Fenstern und Türen, die auf Öffnungsversuche reagieren, wird der Hausbesitzer im Urlaub via Smartphone benachrichtigt. Diese automatisierte Funktion lässt sich in der HomeControl App vorprogrammieren. Der Besitzer kann nun die Polizei benachrichtigen.

Kontrolle per Überwachungskameras

Sowohl eine abschreckende, als auch eine überwachende Funktion erfüllen Kameras. Viele Kriminelle lassen sich schon im Vorfeld von einem Einbruchsversuch abhalten, wenn sie eine Kamera am Haus entdecken. Gleichzeitig hat der Hausbesitzer sein Heim jederzeit im Blick und kann mit der HomeControl App kontrollieren, ob zu Hause alles mit rechten Dingen zugeht.

Welche Vorteile ein Smart Home seinem Besitzer im Sommer noch zu bieten hat, kann hier nachgelesen werden.