Doppelt clever, doppelt energieeffizient

Dop­pelt cle­ver, dop­pelt energieeffizient:
Kopp ergänzt Sor­ti­ment um 2‑Ka­nal-Prä­senz­mel­der

  • Intel­li­gen­te Schal­tung spart Strom und schont die Umwelt
  • Brei­te Aus­wahl bie­tet pas­sen­de Lösung für vie­le Anwendungen
  • Ins­be­son­de­re für Sani­tär­räu­me geeignet

(Kahl am Main, März 2021) Licht und Lüf­tung, Hei­zung oder Kli­ma­an­la­ge wirk­lich nur dann nut­zen, wenn sie auch gebraucht wer­den – zu einer solch intel­li­gen­ten und ener­gie­spa­ren­den Schal­tung der Raum- und Gebäu­de­tech­nik ver­hel­fen ab sofort die neu­en 2‑Ka­nal-Prä­senz­mel­der von Kopp, mit denen der Her­stel­ler elek­tro­tech­ni­scher Pro­duk­te sein ganz­heit­li­ches Sor­ti­ment erwei­tert. Die 2‑Ka­nal-Prä­senz­mel­der ermög­li­chen nicht nur das auto­ma­ti­sche Schal­ten von Licht (Kanal 1), son­dern gleich­zei­tig auch von Lüf­tung, Hei­zung oder Kli­ma­an­la­ge (Kanal 2) – und zwar abhän­gig von anwe­sen­den Per­so­nen und von der Umge­bungs­hel­lig­keit. Damit ergänzt Kopp sein umfas­sen­des Ange­bot, das von Ste­cker- und Schal­t­erpro­gram­men über Dim­mer und Bewe­gungs­mel­der bis hin zu smar­ten Home-Auto­ma­ti­on- und Gebäu­de­ma­nage­ment- Sys­te­men reicht, um eine wei­te­re Pro­dukt­ka­te­go­rie, die sich in Bezug auf Ener­gie­ef­fi­zi­enz, Kom­fort und Nut­zer­freund­lich­keit per­fekt ein­fügt. Denn ins­be­son­de­re in gemein­schaft­lich genutz­ten Räu­men wie Büros, Trep­pen­häu­sern oder – mit optio­na­ler Erwei­te­rung um einen Akus­tik­sen­sor – in Sani­tär­räu­men tra­gen die neu­en 2‑Ka­nal-Prä­senz­mel­der von Kopp dazu bei, auto­ma­tisch Strom ein­zu­spa­ren und unnö­ti­ge Kos­ten zu vermeiden.

Mit­hil­fe eines Pas­siv-Infra­rot­sen­sors (PIR) regis­trie­ren die Prä­senz­mel­der des renom­mier­ten Elek­tro­technik­her­stel­lers aus Kahl am Main bereits kleins­te Bewe­gun­gen in einem Erfas­sungs­win­kel von 360°. Dirk Eber­lein, Pro­dukt­ma­na­ger bei Kopp: „Zusam­men mit den neu­en 2‑Ka­nal-Prä­senz­mel­dern, die wahl­wei­se einen Erfas­sungs­be­reich von 12 m oder 30 m zuver­läs­sig und prä­zi­se abde­cken, bie­ten wir im Bereich der Elek­tro­in­stal­la­ti­on für das Pro­fes­sio­nal-Seg­ment nun alle rele­van­ten Kom­po­nen­ten aus einer Hand.“

Unein­ge­schränk­te Kom­pa­ti­bi­li­tät und leich­te Bedienung

Die Schalt­leis­tung der 2‑Ka­nal-Prä­senz­mel­der liegt bei bis zu 2.000 Watt. Damit eig­nen sie sich für alle gän­gi­gen Leucht­mit­tel – egal ob LED‑, Energiespar‑, Halogen‑, Glüh- oder Leucht­stoff­lam­pen. Eine optio­nal erhält­li­che Infra­rot-Fern­be­die­nung mit einer Reich­wei­te von bis zu 10 m ermög­licht dar­über hin­aus eine über­aus beque­me Kon­fi­gu­ra­ti­on. Ein­stel­lun­gen und Para­me­ter, wie Ansprech­emp­find­lich­keit oder Nach­lauf­zeit, sind dadurch zu jedem Zeit­punkt anpassbar.

Beson­ders prak­tisch für Sanitärräume

Durch die gro­ße und viel­fäl­ti­ge Aus­wahl ist für jeden Bedarf das pas­sen­de Gerät dabei. So ver­fügt der INFRA­con­trol Prä­senz­mel­der mit Akus­tik­sen­sor über einen Erfas­sungs­be­reich von 12 m sowie über ein inte­grier­tes Mikro­fon, mit dem er sich ins­be­son­de­re zum Ein­satz in Sani­tär­räu­men bes­tens eig­net. Dirk Eber­lein: „Bis zu 8 Sekun­den ab Ende der Nach­lauf­zeit kann die Licht­schal­tung akus­tisch reak­ti­viert wer­den, wenn bereits zuvor eine Bewe­gung erkannt wur­de. Schon ein Fin­ger­schnip­pen, Klat­schen oder lau­te­res Spre­chen genügt, um das Licht etwa von der Toi­let­ten­ka­bi­ne aus wie­der ein­zu­schal­ten, wo einen der Prä­senz­mel­der optisch nicht mehr erfas­sen kann.“

Eine Pro­dukt­rei­he, unzäh­li­ge Anwendungsmöglichkeiten
Der INFRA­con­trol Prä­senz­mel­der ist auch ohne Akus­tik­sen­sor mit einer Reich­wei­te von 12 m erhält­lich. Das Modell fin­det beson­ders häu­fig in Räu­men Ver­wen­dung, in denen nur gerin­ge Erfas­sungs­be­rei­che abge­deckt wer­den müs­sen. In klei­ne­ren Büros, Trep­pen­häu­sern, Lager- oder Tech­nik­räu­men ist es somit eine cle­ve­re und gleich­zei­tig kos­ten­güns­ti­ge Lösung. Für Groß­raum­bü­ros, weit­läu­fi­ge Lager­hal­len oder lan­ge Flu­re hin­ge­gen ist der INFRA­con­trol Prä­senz­mel­der mit 30 m Reich­wei­te die bes­te Wahl.

Maxi­ma­le Reich­wei­te für fle­xi­ble Lösungen

Alle Model­le der 2‑Ka­nal-Prä­senz­mel­der sind sowohl in Vari­an­ten für den Decken­ein­bau als auch für die Auf­putz­mon­ta­ge ver­füg­bar – das sorgt für größt­mög­li­che Frei­heit bei der Instal­la­ti­on. Der Erfas­sungs­be­reich lässt sich dar­über hin­aus dank Mas­ter-Slave-Ver­fah­ren indi­vi­du­ell und abge­stimmt auf die jewei­li­gen Anfor­de­run­gen vor Ort erwei­tern. Auf die­se Wei­se kann ein Mas­ter-Modell mit bis zu zehn Slave-Model­len kom­bi­niert und so die Reich­wei­te der Prä­senz­mel­der um ein Viel­fa­ches gestei­gert werden.

Die neu­en 2‑Ka­nal-Prä­senz­mel­der sind ab sofort erhält­lich. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Kopp und sei­nem Pro­dukt­sor­ti­ment sind auch unter www.kopp.eu abrufbar.

Hier geht es zu den Präsenzmeldern

Pres­se­mit­tei­lung als PDF herunterladen

Laden Sie hier Bild­ma­te­ri­al herunter:

Die­sen Text und das ent­spre­chen­de Bild­ma­te­ri­al kön­nen Sie auch im Inter­net her­un­ter­la­den, unter www.deutscher-pressestern.de und www.public-star.de.