Der Unter­schied zwi­schen B- und C‑Charakteristik liegt im Bereich des Kurs­schluss­aus­lö­sers. Wäh­rend die B‑Charakteristik beim 3–5fachen Wert des Nenn­stroms aus­löst, ver­än­dert sich der Wert bei der C‑Charakteristik auf den 5–10-fachen Wert. Dadurch eig­net sich die C‑Charakteristik spe­zi­ell in Berei­chen, wo hohe Ein­schalt­strö­me flie­ßen (z.B. Kreis­sä­gen, Moto­ren etc.). Die B‑Charakteristik ist der Stan­dard für die Haus­in­stal­la­ti­on in Deutschland.