Typi­sche Haus­hal­te ver­brau­chen den meis­ten Strom in den Mor­­gen- und Abend­stun­den. Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen pro­du­zie­ren jedoch den meis­ten Strom zur Mit­tags­zeit, wenn die Son­nen­ein­strah­lung am höchs­ten ist. Ohne einen Strom­spei­cher wird der meis­te mit­tags erzeug­te Strom in das Netz ein­ge­speist und nicht selbst ver­braucht. Ein Strom­spei­cher löst die­ses Pro­blem indem er den mit­tags pro­du­zier­ten Strom spei­chert und ihn abends und in den Mor­gen­stun­den zu Ver­fü­gung stellt.