die Heinrich Kopp GmbH feierte 2017 ihr 90-jähriges Bestehen. Über die Jahrzehnte hinweg hat sich das Unternehmen stetig weiterentwickelt und sein Produktportfolio um neue Lösungen erweitert. Besonders die Ereignisse der letzten zwei Jahre, haben neue Synergien, wirtschaftliche Möglichkeiten und Kompetenzen hervorgebracht. Die Kernbereiche Industrie, Elektrofachgroßhandel und OEM sind enorm gewachsen.

Seit dem 01. Oktober 2013 sitzen Sie in der Geschäftsführung der Heinrich Kopp GmbH.

Für was steht die Heinrich Kopp GmbH und wo würden Sie sagen liegen die Kernkompetenzen des Unternehmens?

Kopp steht für Tradition gepaart mit Innovation und Kreativität. Kopp steht für hohe Qualität in allen Belangen, Fertigung, Entwicklung, Logistik und Vertrieb.

Was zeichnet Ihrer Meinung nach die Arbeit bei Kopp aus?

Für mich ist das konsequente Streben nach Besserem und nach Wachstum eine der bedeutenden Eigenschaften der Kopp Mannschaft, die auch die Arbeit und das Arbeitsumfeld ausmacht.

Am 15. Januar 2016 hat die Alfanar Gruppe sämtliche Anteile des Unternehmens übernommen. Das Ziel ist das weitere profitable Wachstum von Kopp.

Mit Hinblick auf die letzten zwei Jahre hat sich seitdem innerhalb des Unternehmens sehr viel getan.

Welche Veränderungen lassen sich nach der Übernahme für Sie feststellen?

Klarer Blick nach vorne, aus Sicht eines strategischen Investors. Sicherheit für alle Stakeholder in unserem Prozess und Raum für notwendige und strategisch sinnvolle Entwicklungen und Investitionen. Wir haben nun die notwendige Unterstützung und den Rückhalt unser Geschäft planmäßig auszubauen. Nicht zuletzt der Rückkauf des Geländes in Kahl durch unsere Muttergesellschaft bestätigt die langfristig angelegte Investition.

Ein Blick in die Zukunft – Welche Chancen sehen Sie für Kopp in den nächsten zwei Jahren? Welche wichtigen Meilensteine haben Sie sich gesetzt? Welche Investitionen sind geplant?

Wir haben begonnen die Pipeline der Innovationen zu leeren und damit ein Füllhorn neuer Produkte am Markt platziert. Das ist der Auftakt zur Offensive auf den Markt der professionellen Verarbeiter, der Wohnungswirtschaft und nicht zuletzt der durch Planer und Architekten beeinflussten Leistung am Bau. Darüber hinaus ist auf Basis des viel diskutierten „Smart-Home´s“ ein Paradigmenwechsel im Elektroinstallationsmarkt zu erwarten. Kopp ist seit mehr als 10 Jahren mit dem Sortiment „Free Control“ in diesem Bereich vertreten und hat nun mit „Free Control 3.0“ die Brücke zu modernen Home Automation Lösungen geschlagen. Ob mit Sprachsteuerung oder als Bestandteil integrierter Automatisierungslösungen, wir sind dabei.

Die Heinrich Kopp GmbH steht nun schon seit über 90 Jahren für Qualität und Innovationen im Bereich Elektroartikel.

Mit dieser langjährigen Erfahrung bietet Kopp als zukunftsorientiertes Unternehmen beste Voraussetzungen für Schulabgänger und Absolventen.

Welche Karrieremöglichkeiten bietet Kopp?

Aufgrund unserer Entwicklung sowie teilweise langjährigen Mitarbeiter, die irgendwann in ihren wohlverdienten Ruhestand gehen, bietet Kopp in vielen Bereichen eine reelle Karriere Chance für Neueinsteiger oder auch erfahrene Fachleute. Zum einen bilden wir seit einigen Jahren wieder in fünf verschiedenen Berufen aus, zum anderen sind wir in engem Kontakt mit ua. Der FH in Aschaffenburg um Studienabgänger oder auch Studenten für das berufsbegleitende Studium für Kopp zu interessieren. Neben Aufgaben in der Produktentwicklung bieten wir im Bereich Fertigung, Finance , IT etc. interessante Aufgaben an die sodann ohne weiteres in eine erfolgreiche Karriere münden können.