• Schnelles und einfaches Laden mit bis zu 22 kW
  • Einbindung in energiegemanagtes Smart-Home-System
  • 900 Euro Zuschuss über KfW-Förderprogramm

E-Mobilität trifft auf intelligente Gebäudeautomation – Kopp erweitert sein Sortiment für Home Automation um E-Ladesäulen. So bietet der Experte für Elektroinstallationsmaterial und Smart-Home-Systeme ab sofort verschiedene Ausführungen für den privaten und öffentlichen Einsatz mit einer Ladeleistung von bis zu 22 kW. Die E-Ladestationen sind Teil der Komplettlösung, die Kopp mit seiner neu gegründeten Division „Energy and Home Automation“ ab diesem Frühjahr anbieten wird. Dabei versteht sich das Kahler Unternehmen als ganzheitlicher Systemanbieter für Gebäudeautomation sowie Photovoltaik-, Speicher- und Ladelösungen. „Wir kombinieren Energiegewinnung und Energiemanagement in einem Smart-Home-System mit klaren Vorteilen: ‚Blue-control‘ von Kopp ist dank seines modernen Funkstandards Bluetooth 5 Mesh reichweitenstark, offen und sicher. Für uns als Systemanbieter stehen hierbei die Beratung des Kunden und die Unterstützung des Elektroinstallateurs ebenso im Mittelpunkt wie das Engineering“, erläutert Zouhair Kefi, Director Division Energy & Home Automation.

Lesen Sie hier mehr oder besuchen Sie die PVmagazin Webseite.

Der Smart-Home-Anbieter Kopp hat sein Sortiment um Ladesäulen für E-Mobilität erweitert. Sie sind Teil einer neuen Komplettlösung. Dafür hat Kopp die neue Division „Energy and Home Automation“ gegründet. Das Unternehmen versteht sich dabei als Systemanbieter für Gebäudeautomation, Photovoltaik-, Speicher- und Ladelösungen. Die E-Ladesäulen sind in verschiedenen Ausführungen für den privaten und öffentlichen Einsatz erhältlich. Ladeleistungen bis zu 22 kW sind möglich.

Energiemanagement per Bluetooth vernetzt
Um die Funktionen zum Energiemanagement zu nutzen, lassen sich die E-Ladesäulen an die Photovoltaikanlage und den PV-Wechselrichter sowie an den Home Server von Kopp anbinden. Basis ist das funkbasierte Smart-Home-System Blue-control von Kopp. „‚Blue-control‘ von Kopp ist dank seines modernen Funkstandards Bluetooth 5 Mesh reichweitenstark, offen und sicher“, erläutert Zouhair Kefi, Director Division Energy & Home Automation.

Die Software „myHomeControl“ vermeidet Lastspitzen und minimiert den Zukauf von Energie. Damit ist ein PV- und energieoptimiertes Laden bis zu einer Stromstärke von mindestens 6 Ampere möglich. Außerdem wird bei zu hohen Umgebungstemperaturen durch starke Sonneneinstrahlung die Ladeleistung automatisch reduziert.

Lesen Sie hier mehr oder besuchen Sie die Solarserver Webseite.

E-Mobilität trifft auf intelligente Gebäudeautomation – Kopp erweitert sein Sortiment für Home Automation um ELadesäulen. So bietet der Experte für Elektroinstallationsmaterial und Smart-Home-Systeme ab sofort verschiedene Ausführungen für den privaten und öffentlichen Einsatz mit einer Ladeleistung von bis zu 22 kW. Die E-Ladestationen sind Teil der Komplettlösung, die Kopp mit seiner neu gegründeten Division »Energy and Home Automation« ab diesem Frühjahr anbieten wird. Dabei versteht sich das Kahler Unternehmen als ganzheitlicher Systemanbieter für Gebäudeautomation sowie Photovoltaik-, Speicher- und Ladelösungen. „Wir kombinieren Energiegewinnung und Energiemanagement in einem Smart-Home-System mit klaren Vorteilen: »Blue-control« von Kopp ist dank seines modernen Funkstandards Bluetooth 5 Mesh reichweitenstark, offen und sicher. Für uns als Systemanbieter stehen hierbei die Beratung des Kunden und die Unterstützung des Elektroinstallateurs ebenso im Mittelpunkt wie das Engineering“, erläutert Zouhair Kefi, Director Division Energy & Home Automation.

Lesen Sie hier mehr.

Kopp präsentiert seine umfassende Smart Home-Lösung, die auf der modernen Technologie Bluetooth 5 Mesh basiert, im neuen hauseigenen Showroom. Auf 80 Quadratmetern werden dort die Anforderungen eines smarten Wohnhauses realitätsnah nachgestellt – angefangen beim Schalten von Licht und Rollläden sowie einzelner Gruppen bis hin zum Energiemanagement durch Energiespeicher, Hybrid-Wechselrichter, Off-Grid Box und EV-Charger. Ergänzt wird die Lösung um Wind- und Helligkeitssensoren für den Außenbereich sowie um Rauchwarn-, Hitze- und Kohlenmonoxid-Melder.

 

Lesen Sie hier mehr.

Mit Blue-Control fokussiert Kopp die nächste Evolutionsstufe der intelligenten Vernetzung für Smart Homes und Smart Buildings. Das neue funkbasierte System profitiert dabei von den zahlreichen Vorzügen der modernen Technologie Bluetooth 5 Mesh. In dieser Titelstory lesen Sie, was Blue-Control auszeichnet und wo das Smart-Home-System eingesetzt werden kann.

 

Lesen Sie hier mehr.

Bluetooth, ZigBee und Z-Wave oder doch lieber DECT, Lora und KNX? Zur Installation von Sensoren und Aktoren im Haus und im Gebäude braucht es zuverlässige Verbindungs- und Kommunikationswege. Dabei stellt sich bei der Vernetzung immer auch die Frage, ob auf populäre, für viele Komponenten zugängliche und damit höchst kompatible Schnittstellen zurückgegriffen wird- oder doch Einzellösungen die bessere Alternative darstellen.

 

Lesen Sie hier mehr.

Bluetooth 5 Mesh im Smart Home

In Smartphones, Tablets, Lautsprechern und Co. ist Bluetooth schon seit Jahren Standard für die schnelle und kabellose Datenübertragung. Auf dem Smart-Home-Markt setzte sich der Funkstandard jedoch bislang noch nicht richtig durch. Das wird sich durch Bluetooth 5 Mesh nun ändern. Uwe Fischbach, Leiter des Bereichs Home Automation bei Kopp, berichtet über die Merkmale und Potenziale für Smart Homes und warum sein Unternehmen auf die Funktechnologie setzt.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier.

Uwe Fischbach, Product Manager Home Automation bei Kopp, über die Möglichkeiten funkbasierter Smart-Home-Lösungen und aktuelle Weiterentwicklungen

Funkbasierte Smart-Home-Systeme bieten zahlreiche Vorzüge gegenüber drahtgebundenen Lösungen. So ermöglichen sie es zum Beispiel, Altbauten problemlos nachzurüsten oder bestehende Systeme unkompliziert modular um zusätzliche Komponenten zu erweitern.

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier.

Das Elektrotechnikunternehmen Kopp aus Kahl am Main ist seit Juni2020 offizielles Mitglied der Bluetooth SIG

Damit richtet Kopp sein Smart-Home- und Smart-Building-Produktportfolio künftig auf den Bluetooth-Standard aus. Uwe Fischbach, Product Manager Home Automation von Kopp: »Wir sehen Bluetooth als absolute Schlüsseltechnologie im Bereich Smart Home. Dass wir als einer der großen Hersteller die Zukunft von Bluetooth als neues Mitglied auch in gewisser Weise mitschreiben dürfen, freut uns sehr.«

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier.

Kopp, Entwickler und Produzent von elektrotechnischen Produkten und Komponenten, ist ab sofort offizielles Mitglied der Bluetooth SIG. Damit wird das Unternehmen Teil der Funktechnologie-Familie und richtet sein Smart-Home- und Smart-Building-Produktportfolio künftig auf den Standard aus.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier.