Kopps ortsveränderliche Personenschutzeinrichtung PRCD-S pro vom Typ 1962.30 hat das GS-Zeichen erhalten.

Sofern ausgestattet mit dem GS-Zeichen, fördert die Berufsgenossenschaft Bau (BG Bau) den Erwerb ortsveränderlicher Personenschutzgeräte, mit denen sich mögliche Elektrounfälle durch fehlerhafte Elektroinstallationen reduzieren lassen.
PRCD-S pro von Kopp erhält das GS-Zeichen
PRCD-S pro von Kopp erhält das GS-Zeichen

Ortsveränderliche Personenschutzeinrichtungen, auch bekannt als mobile Personenschutzgeräte oder kurz PRCD-S, werden zwischen Steckdose und elektrischem Betriebsmittel verwendet. Sie prüfen, ob der Schutzleiter ordnungsgemäß angeschlossen und spannungsfrei ist, und lassen sich nur bei ausreichend niedrigem Widerstandswert des Schutzleiters einschalten. Beim Auftreten eines Fehlers unterbrechen die Geräte den Stromkreis automatisch innerhalb weniger Millisekunden und verhindern so einen eventuellen Stromschlag. […]

Lesen Sie hier mehr.

Der Hersteller Kopp bietet nun auch Wallboxen bzw. E-Ladesäulen für den privaten und öffentlichen Einsatz an, mit einer Ladeleistung bis 22kW. Die Ladepunkte lassen sich in das Smart-Home-System »Blue-control« und somit in das Energiemanagement einbinden.

Die Ladesäulen gibt es in zwei Serien (»C« und »X«) und unterschiedlichen Ausführungen. Durch eine integrierte DC-Fehlerstromerkennung benötigt man keinen allstromsensitiven Fehlerstromschutzschalter Typ B im Gebäude, ein standardmäßiger FI-Schutzschalter Typ A reicht aus. Die E-Ladesäulen verfügen über eine UDP-Schnittstelle, den OCPP-Kommunikationsstandard und sind in Varianten für den 1- oder 3-phasigen Betrieb erhältlich. Darüber hinaus sind die Geräte der Serie »X« WLAN-fähig, erfüllen den Mobilfunkstandard 4G und können durch den integrierten geeichten Energiezähler auch zum Laden von Firmenwagen genutzt werden.. […]

Lesen Sie hier mehr.

Der Elektrotechnikhersteller Kopp hat seine ersten Photovoltaikmodule aus eigener Entwicklung und Herstellung auf den Markt gebracht. Zur Auswahl stehen vier Modelle, die bis zu 530 Watt Peak erreichen können und widerstandsfähig gegen Wettereinflüsse sind.

Alle vier neuen Photovoltaikmodule 375-BMB-HV, 400-BMD-HV; 445-BMA-HV und 530-BMA-HV sind nach Angaben des Herstellers Kopp TÜV-zertifiziert. Jedes Modul wird darüber hinaus einem dreifachen EL-Test unterzogen und erfüllt somit hohe Qualitätssicherungsanforderungen. Egal ob Hagel, Sand, Säure oder Lauge, Windlast oder Schneelast – sowohl Material als auch Verarbeitung halten anspruchsvollen Bedingungen stand, darauf gibt Kopp eine 12-jährige Produktgarantie.

Desweiteren zeichnen sich die Module durch Wirkungsgrade von über 20 Prozent und einer linearen Leistungsgarantie von 25 Jahren auf 83 Prozent der Nennleistung aus. Die Photovoltaikmodule mit einer Leistung von 375 Wp sind seit diesem August bei Kopp erhältlich. Weitere Ausführungen sollen folgen. […]

Lesen Sie hier mehr.

Der Elektrotechnik-Anbieter Kopp und der schwedische Speicherhersteller Nilar stellen auf der ees Europe eine gemeinsam entwickelte Batterielösung für Solaranlagen vor.

Die Unternehmen betonen besonders die Sicherheit. Der Nickel-Metallhydrid-Speicher für Photovoltaik-Systeme enthält keine brennbaren Elektrolyte. Er sei der einzige Speicher „seiner Art“, der nicht auf Lithium-Ionen-Technologie setze. Das ist in zweierlei Hinsicht missverständlich. Vor dem Boom der Lithium-Ionen-Akkus waren in der Solarbranche nämlich Bleiakkus üblich, von denen auch etliche noch im Einsatz sein dürften. Mit den heutigen voll integrierten Speichersystemen waren die Bleiakkus aber tatsächlich noch nicht zu vergleichen. Doch auch in moderenen Speicher ist die Lithium-Ionen-Technologie nicht allein. In den Beneluxstaaten und Skandinavien bieten Nilar und der Wechselrichterhersteller Kostal nämlich auch schon ein Nickel-Metallhydrid-System an. Kopp startet dagegen den Vertrieb im deutschsprachigen Raum.
15 Jahre Garantie auf Speichersystem

Ihren gemeinsam entwickelten Photovoltaik-Speicher auf Basis der Nickel-Metallhydrid-Technologie zeigen Kopp und Nilar auf der ees Europe in München. Es handelt sich um ein Heimspeicher-System mit einer nutzbaren Kapazität von 5,76 kWh. Zum Paket gehört auch ein Wechselrichter von Kostal. Das Speichersystem sei ab sofort ab Lager lieferbar. Kopp gibt auf das Produkt eine Garantie von 15 Jahren. […]

Lesen Sie hier mehr.

Kopp und Nilar freuen sich über eine erfolgreiche Kooperation für das Speicherlösungsangebot auf Basis nichtbrennbarer Elektrolyte. Dieses soll künftig eine Alternative zur Lithium-Ionen-Technologie darstellen.

Mit einer Kooperation wollen Kopp, Experte für elektrotechnische Produkte und Home-Automation-Lösungen, und Nilar, ein schwedische Anbieter im Bereich Energiespeicherlösungen, den Markt für smartes, nachhaltiges Energiemanagement revolutionieren – und stellen im Rahmen der Fachmesse ees Europe in München jetzt ihr erstes gemeinsames Produktangebot vor: Einen innovativen Energiespeicher auf Nickel-Metallhydrid-Basis.
Sicherheit geht vor

Der Speicher für aus Photovoltaik gewonnener Energie ist der einzige seiner Art, der nicht auf Lithium-Ionen-Technologie setzt und deshalb laut Hersteller keine Gefahr der Selbstentzündung oder unkontrollierter Hitzeausbreitung birgt. […]

Lesen Sie hier mehr.

Kooperation für unbrennbare Nickel-Metallhydrid-Batterien.

Mit einer Kooperation wollen Kopp, spezialisiert auf elektrotechnische Produkte und Home-Automation-Lösungen, und Nilar, ein schwedischer Entwickler im Bereich Energiespeicherlösungen, den Markt für smartes Energiemanagement erobern. Im Rahmen der Fachmesse ees Europe in München haben die beiden Unternehmen ihr erstes gemeinsames Produkt vorgestellt: einen Energiespeicher auf Nickel-Metallhydrid-Basis.. […]

Lesen Sie hier mehr.

Das Unternehmen Kopp will eigentlich Hausbesitzer für die Energiewende rüsten. Doch daraus wird nun nichts – wegen des globalen Mangels an Halbleitern. Die Abhängigkeit von Asien bekommt Kopp direkt zu spüren.

Das Bild, das sich Stephan Dörrschuck von der Energiewende macht, füllt eine halbe Wand. Der Querschnitt eines Hauses ist auf diesem Bild zu sehen, lauter kleine Symbole mit stilisierten Waschmaschinen, Heizungen und Lampen sowie weiße Linien, die alles verbinden. So soll für das Unternehmen Kopp in Kahl am Main die Zukunft aussehen: Produkte für das vernetzte Haus, das sich per Fotovoltaik mit Strom versorgt und in dem die Geräte ihren Verbrauch selbst steuern. […]

Lesen Sie hier mehr.

 

(4.8.2021) Weil aus technischen Gründen nicht jedes Leuchtmittel zwingend mit jedem Dimmer reguliert werden kann, ist die Auswahl der passenden Kombination für Elektriker und Nutzer mitunter sehr herausfordernd. Vor diesem Hintergrund hat Kopp zwei neue Unterputz-Universaldimmer auf den Markt gebracht.

Die beiden neuen Dimmer sind nicht nur mit unterschiedlichen Lichttechniken kompatibel, sondern auch für unterschiedliche Lasten (R,L,C) einsetzbar. Beide Universaldimmer dimmen …

dimmbare LED Lampen (3 bis 100 W),
NV Halogen mit konventionellem Trafo,
NV Halogen mit elektrischem Trafo,
230 V Halogenlampen sowie 230 V Glühlampen (5 bis 250 Watt).

Einziger Unterschied zwischen den beiden: Während sich der eine Universaldimmer (Art.-Nr. 845500188) als 2-Draht-Gerät für eine Schaltstelle eignet, ist der andere (Art.-Nr. 845500181) als 3-Draht-Gerät auch als Nebenstelle einsetzbar. […]

Lesen Sie hier mehr.

Erst kürzlich hatte Kopp sein Sortiment um Produkte ausgewählter Hersteller erweitert, um seinen Kunden ganzheitliche Photovoltaiklösungen bieten zu können – mit Planung, Logistik und Service aus einer Hand. Zouhair Kefi, Director Division Energy & Home Automation bei Kopp: „Die ersten eigenen Photovoltaikmodule sind für Kopp ein großer Schritt und gleichzeitig ein wichtiger Baustein unserer langfristigen Strategie: Als ganzheitlicher Systemanbieter intelligent vernetzter Anwendungen wollen wir unseren Kunden auch im Bereich Energiegewinnung und -management optimal aufeinander abgestimmte Lösungen und Services bieten.“

Die vier neuen Photovoltaikmodule KOPP-375-BMB-HV, KOPP-400-BMD-HV, KOPP-445-BMA-HV und KOPP-530-BMA-HV sind TÜV-zertifiziert. Jedes Modul wird darüber hinaus einem dreifachen EL-Test unterzogen und erfüllt somit besonders hohe Qualitätssicherungsanforderungen. Egal ob Hagel, Sand, Säure oder Lauge, Windlast oder Schneelast – das hochwertige Material und die ausgezeichnete Verarbeitung halten anspruchsvollsten Bedingungen stand – darauf gibt Kopp eine 12-jährige Produktgarantie. Und mit Wirkungsgraden von über 20 % und einer linearen Leistungsgarantie von 25 Jahren auf 83 % der Nennleistung müssen Kunden auch bei der Produktperformance keinerlei Kompromisse eingehen. „Neben einer hohen Rentabilität legen wir bei der Entwicklung unserer PV-Module auch größten Wert auf eine ansprechende und stimmige Optik“, betont Kefi. […]

Lesen Sie hier mehr.

Die Heinrich Kopp GmbH bringt im August ihre ersten Halbzellen-Photovoltaikmodule aus eigener Entwicklung und Herstellung auf den Markt. Zur Auswahl stehen vier Modelle von 375 bis 530 Watt: Kopp-375-BMB-HV, Kopp-400-BMD-HV, Kopp-445-BMA-HV und Kopp-530-BMA-HV. Die Wirkungsgrade werden mit »über 20 Prozent« angegeben. Die Garantie von 25 Jahre beläuft sich auf 83 Prozent der Nennleistung sowie zwölf Jahre auf Material und Verarbeitung.

Weitere Informationen: photon.info.